16.10.2017 Ein Kiwi zum Abschied

Geschrieben in Lake Hawea

Klop, klopf, klopf. War das jetzt in meinem Traum oder in der Realität? Nochmal. Klop, klopf, klopf. Müde drehte ich mich zur Schiebetür vom Bongo. Tageslicht fiel durch die Vorhänge, aber es muss noch relativ früh sein. „Ich muss gleich zur Schule“ hörte ich jemanden sagen. Es war also kein Traum, sondern Sailor, der sich noch von uns verabschieden wollte bevor es für ihn zum ersten Schultag nach den Ferien geht. Quietschend rollte die Schiebetür auf, ich schob den Vorhang zur Seite und rollte mich aus der Tür. Kathi rief aus dem Bett: „Tschüss Sailor. Und iss mehr“ zum Abschied und kuschelte sich wieder ins Bett:D. Nein, natürlich nicht. Wir zogen uns schnell an und gingen mit ihm ins Haus. Der Hungerhaken hatte sein Frühstück nicht angerührt. Könnte uns ja nicht passieren😊. Dann ging’s für ihn los und wir sagten Adé. Nach einem letzten Frühstück mit den Lämmchen trugen wir uns in Elles Gästebuch ein. In den 5 Tagen mit den Hawkless haben wir so viel erlebt wie in 2,5 Monaten Christchurch. Sie haben sich viel Zeit für uns genommen und voller Stolz ihr kleines Örtchen Bluff mit viel Liebe für uns verpackt. Elle gab uns als Erinnerung noch einen kleinen Magnet-Kiwi mit, der an ihrem Kühlschrank hing. Danke Elle und Shannon für die richtig tolle Zeit. Anschließend packten wir Bongo und brachen gegen 11 Uhr in Richtung Invercargill auf (Mit einem Metallkleiderbügel als Radioantenne😉). Die Wettervorhersage auf dem Handy zeigte Regenwolken und Sturm an, weshalb wir uns für einen Tag in der Bib entschieden. Schließlich hatte wir einiges von den letzten Wochen aufzuholen und ein regnerischer Tag eignet sich perfekt dafür. Ein Subway und ein Besuch im Kino belohnten uns nach diesem effektiven Schreibtag in der Bib. Die Nacht verbrachten wir in Riverton.

2 Gedanken zu „16.10.2017 Ein Kiwi zum Abschied“

    1. Der dient aber auch dazu unsere elektronischen Geräte in Null Komma Nix aufzuladen. Daher kniffeln wir ja so oft: Der Verlierer muss bei Gewitter nackt mit dem Kleiderbügel auf den Kanus stehen und den Blitz einfangen:D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.