18.02.2017 Tempeltour in Luang Prabang

Geschrieben im Hostel in Luang Prabang

Vor dem Frühstück stand für Schorsch, Mirko und mich Frühsport auf dem Programm. Frühstück war für 9:30 Uhr geplant, viel Zeit blieb uns also nicht. Wir gingen über die Straße und hatten eigentlich einen Park im Blick, doch blieben wir auf einer Tempelanlage hängen und hingen dort die Ringe auf. Im Anschluss erwartete uns ein üppiges Frühstück mit Pfannkuchen und Omelette. Wir erkundeten die Stadt zu Fuß und besichtigten ein oder zwei Tempel.

Die Temperaturen machten uns zu schaffen und wir waren froh über eine flüssige Abkühlung. Es gab heute nicht so viel zu erzählen, aber beim Mittagessen ist noch etwas spaßiges passiert. Nora hat sich einen Passionfruit Shake bestellt und war nicht wirklich begeistert. Schorsch durfte probieren und entgegnete nur: „ Ja, stimmt. Deiner schmeckt nicht. Da bleib ich lieber bei Meinem.“ 😀 Björn und Mirko haben als einzige ein wenig Pech gehabt mit dem Essen, aber die Aussicht entschädigte die beiden ein bisschen. Gegen 18 Uhr kamen wir im Hostel an. War organisierten unsere weitere Tour und machten uns auf zum Night Market.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.