08.12.2017 Cathedral Cove

Geschrieben in Snells Beach

An diesem Morgen saßen wir an unserem Frühstückstisch und beobachten das französische Päärchen neben uns. Er, ich nennen ihn mal Jacque, versuchte Muriel die Haare zu flechten. Offensichtlich schien er seinen Job zum ersten Mal und daher nicht besonders ordentlich zu machen. Ein Glück, dass nicht seine Finger verflochten hatte, denn die Reihenfolge die Zöpfe übereinander zu legen schien ebenfalls nicht einfach. Da Kathi nach unserer Rückkehr einen längst überfälligen Youtube-Kanal mit Tips zum Flechten starten möchte, sie greift mit dieser Idee sicherlich eine Marktlücke auf, bot sie ihre Hilfe an und Jaque schien ein schwerer Felsen vom Herzen zu fallen.

Für uns ging es im Anschluss weiter an der Küste entlang zu einem bekannten Strandabschnitt namens Hahei Beach mit einzigartigen Felsen und einer vom Wasser ausgespülten Kathedrale.

Blue Bottles – die wollen nur spielen

Nach dem 40 Minütigen Spaziergang in eine Richtung kamen wir wieder an unserem schattigen Parkplatz an und kaum hatten wir die Karte geöffnet, um unseren heutigen Schlafplatz zu bestimmen, parkte neben uns ein Auto. Kaum waren die Insassen ausgestiegen sprachen sie uns auf das Modell unseres Fahrzeuges an. So einen Wagen haben sie in Kanada noch nie gesehen:D. Ja, und so kamen wir für 1h ganze Stunde nicht von dem Parkplatz runter, aber dafür einen Schlafplatz auf der Vancouver Island, falls es uns mal ins schöne Kanada ziehen sollte.

In der Cook-Bay angekommen arrangierte Kathi die in der begrenzten Fläche kreuz und quer parkenden Camper kurzerhand um, und wir knipsten die Lichter nach Campinggesprächen und Abendessen aus.

Ein Gedanke zu „08.12.2017 Cathedral Cove“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.