24.10.2017 Ein schöner Tag

Geschrieben in Murchison

Dieser Tag begann gaaaaanz entspannt und sollte sich auch nicht viel spannender entwickeln, was aber nicht im gleichen Atemzug impliziert ein nicht weniger schöner Tag zu werden. So weckten uns an jenem Morgen die Sonnenstrahlen und hinter den Vorhängen sahen wir kleine Wellen auf den Strand brechen. Nach dem Frühstück hielt Kathi unsere Erinnerungen der Vortage in ihrem Notizbüchlein fest, während ich danke neuer Akkorde beinahe meine Finger verknotete. Leider waren wir noch immer mit unserem Tagebuch nicht auf dem neusten Stand und so beschlossen wir kurzerhand in die Bib von Lake Hawea zu fahren, um den nicht endenden Kampf mit den Buchstaben aufzunehmen. Beenden konnten wir den Kampf nicht, dafür haben wir viel zu Lange viel zu viel aufgeschoben. Eine gelungene Abwechslung bot uns der Spielplatz neben der Bib für eine Einheit der körperlichen Ertüchtigung und wir waren froh, den Schreibkram für diesen Tag hinter uns gebracht zu haben. Am bereits bekannten Schlafplatz zwischen den Büschen erwartete uns wieder der See und forderte ich zu einem kleinen Tänzchen seinen nassen Wellen auf.

Die spinnen, die Römer:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.