03.10.2017 Dunedin – Die Universiteats-Stadt

Ich weiß nicht mehr, wo Kathi den Beitrag geschrieben hat:)

Aufgewacht sind wir bei Meeresrauschen und einem Blick von der Klippe auf das offene Meer.

Mhhhmhhh! Schluck erstmal runter:)

Danach ging es in die Stadt und auf die Suche nach einem kostenfreien Parkplatz. Fuendig wurden wir an der Otago University, die wir uns sogleich mal angeschaut haben. Die Hoersaele waren etwas moderner als unsere und wir wurden glatt in eine „Non-for-Profit-Marketing“ Vorlesung von einem netten Professor eingeladen. Allerdings war das sonnige Wetter zu gut, um sich fuer 90Min. in einen dunklen Hoersaal zu setzen 😀

Wir haben nur das Quidditch-Stadion vermisst
Eine richtig schöne Uni

Also goennten wir uns lieber einen Kaffee in der Sonne und beobachteten das Campusleben um uns herum. Dabei wurde einem erst einmal klar, wie schoen Studieren eigentlich ist 🙂

Weiter ging es dann fuer uns zur „historischen Eisenbahn-Station“, die natuerlich nicht annaehernd so alt und historisch, wie unsere in Deutschland war, aber nichts desto trotz war es eine der ersten in NZ.

Der Bahnhof von Innen
Natürlich nicht kostenfrei!

Auf dem Rueckweg durch die suesse Studentenstadt gab es nochmal ein ‚Huge Ice Cream“- Eis und wir machten uns auf dem Weg zu unserem heissgeliebten ‚Pak n Save‘ Supermarkt, bei dem wir immer viiiiel guenstiger wegkommen, als woanders :D. Und ein Stop beim Baumarkt durfte nicht fehlen, um endlich unsere Kanus mit PU-Schaum und Styropor unsinkbar zu machen :D. Die Nacht verbrachten wir auf einem ziemlich vollen Campground, wo das Campen auch fuer nicht ‚Self-contained‘ Fahrzeuge erlaubt war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.