15.03.2017 Ein ungewollter Abstecher zum Strand

Das Hostel hatte einen 30m² großen Platz mit einem Parallelbarren sowie einer Klimmzugstange. Da John gegen 11 Uhr mit dem Ersatzbike auftauchen wollte hatten wir am Vormittag also genug Zeit zum Frühsport. Anschließend gab es einen kleinen Spaziergang zum lang ersehnten Strand. Das Geld in dem teuren Resort hat nur für einen Kaffee gereicht😃. Das Frühstück nahmen wir in einem kleineren Hotel entgegen.

Um 11 Uhr trafen wir uns mit John. Neues Moped Motor war auf vom Motor her auf jeden Fall besser, aber auch nicht top. Intakte Sachen vom alten Moped ausgebaut und am Neuen angebaut. Aufbruch nach einem Essen mit John gegen 14 Uhr. Wie sollte es auch anders kommen. Wir hatten ja noch die bergige Strecke vom Vortag vor der Brust und bereits nach 12km ist Kette abgesprungen. Schorsch und ich haben die Kette neu gespannt und wir kamen tatsächlich in Hoi An an. Es war eine sehr schöne Fahrt an der Küste und durch die Berge. Quynh war durch Zufall auch in Hoi An und hat direkt mein Bike gecheckt, weil ich der Meinung war, dass das Lenkkopflager wieder locker ist. Mit einem Freund von Quynh gingen wir zum Abendessen. Wir trafen uns in einer lokalen Küche und wir ließen Kann ein typisches Gericht bestellen. Langsam müssten wir ja mal alle probiert haben, aber diesmal gab es Rinderinnereien. Sie haben sich herzlich über unsere Skepsis amüsiert. Schlecht schmeckten Magen und Arterien nicht, aber noch einmal würden wir das Gericht nicht bestellen😃. Den Abend verbrachten wir mit Quynh und einem weiteren Freund beim Billard.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.