13.02.2017 Choui Fong Teeplantage und Mae Salong

Nach unserer morgendlichen Fitnesseinheit und einem „typisch“ deutschen Frühstück sattelten wir unsere Pferde und verließen unser Haus in Richtung Norden. Die Sonne brannte und verlangte dem Reiter als auch dem Pferd einiges ab. Nach 1h anstrengdem Ritt bestehend aus einem Highway mit thailändischem Verkehr (er ähnelt deer  Italiener) fuhren wir durch eine weite Ebene aus Teesträuchern. Sie gehörten in das Einzugsgebiet der Choui Fong Tee Plantage. Die Pflückerinnen, zumeist Frauen, leerten gerade die von Hand gepfückten Teeblätter körbeweise und pausierten eine Weile  im Schatten.  In jede Himmelsrichtung erstreckten Teepflanzen.  Wie immer gab’s etwas zum  Schnabulieren: Teekuchen und Kaffee. Lecker lecker lecker!

Das nächste Ziel lag noch weiter im Norden. Wir haben unsere Pferde nochmals frisch gemacht (aufgetankt) und sind eine wunderschöne Strecke durch die thailändischen Berge gefahren. Zum Teil war es so steil, dass die Pferde nur mit 40km/h den Berg hinauf schnaubten und heimische LKW in Schrittgeschwindigkeit fuhren. Nur Schorsch alias Valentino Rossi (Moto GP Rennfahrer) hatte den Spaß seines Lebens und freute sich noch während der Hinfahrt auf die Rückfahrt:D Unser Ziel war die Stadt Mae Salong  in der ehemaligen chinesischen Provinz Yunnan, weshalb einige Thais dort oben einen Mix aus Chinesisch und Thai sprechen. Mae Salong bietet kaum touristische Attraktionen, jedoch ist die Fahrt durch dorthin ein Erlebnis für sich. So nahmen wir ein bisschen „Kichao“ mit und machten uns gut gestärkt auf den Heimweg. Wie erwartet waren die Straßen so gut wie leer gefegt. Valentino kam auf gefühlte 10000 Umdrehungen/ Minute und wir sahen nur für einen Bruchteil seine Rücklichter, bevor um die nächste Kurve verschwand. Stattdessen cruisten Mirko mit Nora als Sozius und meine Wenigkeit mit Curly die Straßen entlang und genossen es, beim Zusammenkommen weniger Insekten mit den Zähnen gefangen zu haben als Schorsch. Nach dem langen Tag haben wir uns noch ein paar Früchte auf dem Markt gekauft und gemeinsam in unserer Villa einen Film geguckt.

Ein Gedanke zu „13.02.2017 Choui Fong Teeplantage und Mae Salong“

  1. Hab die ganze Zeit die Pferde gesucht…..jetzt hab ich sie endlich gefunden….sehen schnittig aus…lg
    aus dem ausnahmsweise sonnigen Xanten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.